Alphabet hat gestern Abend die aktuellen Quartalszahlen vorgelegt, die überraschend gut ausgefallen sind und trotz (oder wegen?) der Corona-Pandemie deutliche Zuwächse beim Umsatz und Gewinn zeigen konnten. Im anschließenden Livecast hat sich Google-CEO Sundar Pichai dann noch etwas in die Karten blicken lassen und aufregende neue Hardware für das kommende Jahr angekündigt, an der man schon seit langer Zeit arbeitet.
Am heutigen 30. Oktober zelebriert Google den Halloween Feiertag mit einem interaktiven Doodle, das zum heutigen Wochenausklang wohl wieder unzählige Arbeitsstunden vernichten dürfte: Pünktlich zu Halloween geht es wieder gruselig zu und es gibt ein Comeback des Kultspiels aus dem Jahr 2016. Heute taucht die Katze in tiefere Gefilde ab und muss sich gegen Unterwasser-Monster wehren.
Vor knapp zwei Monaten hat Google das neue Betriebssystem Android 11 veröffentlicht, das viele neue Features im Gepäck hatte, aber auch eine versprochene Funktion vermissen ließ: Die Scroll-Screenshots. Schon vor dem Release wurde mitgeteilt, dass diese mit einer späteren Version nachgereicht werden und nun gibt es Hinweise im Chrome-Browser, dass es wohl nicht mehr zu lange auf sich warten lässt.
Die Abo-Plattform Google One bietet zahlenden Nutzern eine Reihe von Vorteilen, die über das reine Speicherplatzangebot hinausgehen - und nun kommt ein weiterer dazu: Wie Google nun angekündigt hat, erhalten die Abonnenten des größten Speicherplatz-Kontingents in Zukunft die Möglichkeit, ein VPN für das Smartphone zu aktivieren und somit nach eigenen Angaben sicherer im Web unterwegs zu sein.
Die Google-Mutter Alphabet lässt sich mal wieder in die Karten blicken und hat vor wenigen Minuten die Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2020 veröffentlicht: Alphabet musste sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn einen erheblichen Einbruch hinnehmen: Im Zeitraum von Juli bis September wurde ein Umsatz von 40,5 Milliarden Dollar generiert und daraus ein Gewinn von ganzen 11,2 Milliarden Dollar eingefahren - ein starker Sprung im Vergleich zum Vorjahr.
Die Musikplattform YouTube Music ist sehr eng mit der Videoplattform YouTube verknüpft, was für die Nutzer sowohl Vorteil als auch Nachteil sein kann. Nun findet eine erste optionale Entkopplung statt, sodass die auf der Videoplattform mit einem Daumen nach oben versehenen Musikvideos nicht mehr auf der Musikplattform auftauchen. Umgekehrt funktioniert das leider noch nicht.
Google hat kürzlich neue Smart Home-Produkte vorgestellt und legt nun auch auf der Softwareseite nach: Seit dieser Woche ist es auch hierzulande möglich, eine Anwesenheitserkennung in der Google Home-App einzustellen und entsprechend mit Routinen darauf zu reagieren. So wird es dank zahlreicher Smart Home-Geräte und Geofencing möglich, automatisiert die Anwesenheit oder Abwesenheit der Bewohner zu erkennen.
Neues von den Bezahlplattformen: Samsung Pay ist in Deutschland gestartet und Google Pay kämpft mit Problemen. Aber auch an anderer Stelle läuft es nicht unbedingt rosig, denn wie nun bekannt wurde, hat der Smartphone-Hersteller OnePlus die OnePlus Watch verschoben und Google dürfte bald Suchmaschinen-Konkurrenz von Apple bekommen. Im Google Play Store gibt es am Donnerstag eine schöne Auswahl temporär kostenloser Apps sowie zahlreiche Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein. Lest auch, wo Google auf den Chromebooks die Everything-Taste platziert hat.
Das Smart Home spielt für Google eine sehr wichtige Rolle und wird vom Unternehmen mit zahlreichen Produkten bearbeitet - darunter natürlich auch die zahlreichen Geräte der Marke Nest. Vor wenigen Tagen wurde angekündigt, dass das Nest Sicherheitssystem eingestellt wird, was die aktiven Nutzer natürlich wenig begeistert hat. Nun rudert man ein kleines Stück zurück und kündigt eine Erweiterung des Systems an.
Der Smartphone-Hersteller OnePlus hat sein Portfolio in jüngster Vergangenheit weit über die Mobilfunkgeräte hinaus erweitert und stand kurz vor der Präsentation der OnePlus Watch - aber daraus wird wohl erst einmal nichts. Laut Insidern wurde der Release der Smartwatch auf unbestimmte Zeit verschoben und dürfte nicht mehr in diesem Jahr stattfinden. Stattdessen könnte das Produkt im kommenden Jahr mit einem Bundle erscheinen.